Überspringen zu Hauptinhalt
Josef wird groß - Ausbildungsstory

„Jeden Tag was anderes. Das ist echte Abwechslung.“

Josef II. Bei der Arbeit nach knapp einem Monat

„Ich hatte schon meinen ersten eigenen Auftrag“, freut sich Josef, der seit 15. Mai seine zweite Ausbildung bei uns macht. „Ich durfte einen Terminal-Client austauschen.“ Ok, es ging an sich nur ums Bringen, Umstecken und Starten, aber der erste Kontakt mit einem DATAJOB-Kunden war für unseren Azubi schon eine „schöne Abwechslung“. Als er noch in seinem ersten Beruf als Verfahrenstechniker Glastechnik aktiv war, gab es halt keine Kundenbesuche. Und die Arbeit war freilich vollkommen anders.

Es war die richtige Entscheidung

Hast du es bereut, dass du nochmal von vorne anfängst in einer vollständig neuen Umgebung? Josef muss nicht lange nachdenken: „Nein, es war die richtige Entscheidung.“ Momentan stehen zwar viele Basics auf dem Lehrplan, aber das ist normal. Jeder fängt mal klein an. „Es ist schön, dass ich, trotzdem ich erst seit kurzem dabei bin, schon Verantwortung übertragen bekomme“, sagt er. Mit dem Telefondienst lernt er die Arbeitsabläufe bei DATAJOB, hat täglich mehrere Kundenkontakte, vereinbart Support-Termine für seine Kollegen und kommt so eben gut in die Sache rein.

Und wenn mal Luft ist richtet er PC-Arbeitsplätze ein oder Mobiltelefone für Kunden. „Das Schöne ist, dass ich schon Verantwortung übertragen bekomme.“ Und wenn er beim ersten Mal nicht alles verstanden hat, kann er bei seinem Ausbilder oder Kollegen nachfragen. „Das ist echt klasse.“ Und vor allem: „Ich habe jeden Tag etwas anderes zu tun. Das bedeutet echte Abwechslung.“

Rumschicken

Diskussion

Josef wird groß - Ausbildungsstory

„Jeden Tag was anderes. Das ist echte Abwechslung.“

Josef II. Bei der Arbeit nach knapp einem Monat

„Ich hatte schon meinen ersten eigenen Auftrag“, freut sich Josef, der seit 15. Mai seine zweite Ausbildung bei uns macht. „Ich durfte einen Terminal-Client austauschen.“ Ok, es ging an sich nur ums Bringen, Umstecken und Starten, aber der erste Kontakt mit einem DATAJOB-Kunden war für unseren Azubi schon eine „schöne Abwechslung“. Als er noch in seinem ersten Beruf als Verfahrenstechniker Glastechnik aktiv war, gab es halt keine Kundenbesuche. Und die Arbeit war freilich vollkommen anders.

Es war die richtige Entscheidung

Hast du es bereut, dass du nochmal von vorne anfängst in einer vollständig neuen Umgebung? Josef muss nicht lange nachdenken: „Nein, es war die richtige Entscheidung.“ Momentan stehen zwar viele Basics auf dem Lehrplan, aber das ist normal. Jeder fängt mal klein an. „Es ist schön, dass ich, trotzdem ich erst seit kurzem dabei bin, schon Verantwortung übertragen bekomme“, sagt er. Mit dem Telefondienst lernt er die Arbeitsabläufe bei DATAJOB, hat täglich mehrere Kundenkontakte, vereinbart Support-Termine für seine Kollegen und kommt so eben gut in die Sache rein.

Und wenn mal Luft ist richtet er PC-Arbeitsplätze ein oder Mobiltelefone für Kunden. „Das Schöne ist, dass ich schon Verantwortung übertragen bekomme.“ Und wenn er beim ersten Mal nicht alles verstanden hat, kann er bei seinem Ausbilder oder Kollegen nachfragen. „Das ist echt klasse.“ Und vor allem: „Ich habe jeden Tag etwas anderes zu tun. Das bedeutet echte Abwechslung.“

Rumschicken

Diskussion